Privattermin Medium-Hellseherin

Termin bei Medium/Hellseherin Privat

Für eine private Beratung und einen Privattermin bei mir als Medium, Hellseherin und Astrologin, rufen Sie mich gern direkt an. Eine Lebensberatung privat ist eigentlich das klassische und beste. Mein Rat an die Ratsuchenden: Konsultieren Sie am besten ein Medium/Hellseherin und Astrologin privat statt auf einer anonymen Astro-Hotline. Ein Medium, welches seit Jahren aufgrund einer hellsichtigen Gabe tätig ist, findet man in der Regel auch so online und hat einen Namen, obendrein brauchen diese keine beeindruckenden Accessoires wie Glaskugel, sondern beindrucken durch Wissen über Dinge, die sie nicht wissen können, nach normalen Maßstäben. Hobbyberater machen das Metier ggfs. nur eine kurze Zeit und blufffen, haben wenig Erfahrung. Ein erfahrenes Medium hat in der Regel einen langen Background und Werdegang und nicht einen Kurs im letzten Jahr besucht, wo es zum Medium ausgebildet wurde, das Gleiche gilt übrigens auch für Astrologen. Wenn man eine solche Gabe und Berufung hat Menschen helfen zu können und zu sollen, wird man darüber meist früh vom Unsichtbaren informiert, das ist so stark, dass man das nicht ignorieren kann. Dann dauert es jedoch meist, bis man eine gewisse Reife, Lebenserfahrung hat und seine Gabe richtig einsetzen kann. Auch wenn man ständig Visionen und Wahrträume hat, ist es eine andere Nummer, permantent Informationen über die Medialität abrufen zu können. Bei mir war immer sehr stark, dass ich Krankheiten bei anderen wahrnehme und fühle, so als hätte ich einen Röntgenblick. Ich weiß es einfach, das ist wie für andere Eis essen. Ich persönlich habe meine Gabe auf Beratungen abgestellt, wenn ich einkaufen gehe, bade ich nicht in einem Meer an Informationen und Botschaften für jedermann, außer es ist ganz wichtig oder persönlich. Manche Menschen fühlen sich von Toten verfolgt und meinen, dass böse Kräfte im Spiel sind, erstens wirken böse Kräfte anders und zweitens kann man solche Kontakte abstellen und auch die Toten ausblenden. Denn all die anderen sehen sie ja auch nicht! Auch ich bin schon von gewissen unter mysteriösen Umständen Verstorbenen belagert worden und empfand es als zuviel und wurde schon morgens begrüßt, es passierten komische Sachen, aber man kann auch lernen, damit umzugehen, es zu verstehen und einzusetzen. Vor dem Tod braucht man keine Angst zu haben. Aber - es muss einen Sinn haben, wenn diese Toten offenbar keinen anderen Ansprechpartner haben und das ist nicht so einfach das ins Leben einzusortieren. Und wenn man jung und unerfahren ist, weiß man auch nicht, wie man damit umgehen kann und soll. Die Toten sind sehr berührende Seelen, das vergisst man nicht. Sie sind auch oft sehr kraftvoll. Dennoch habe ich den Empfang rationiert.

Ich lade dazu ein, sich eine Beratung bei mir abzuholen und sich mit seiner eigenen Seele in Verbindung zu setzen und die Sprache der Seele der anderen sich übersetzen zu lassen in einem Privattermin.

Mit Sicherheit gibt es sehr viel mehr Mediums - aber viele sind definitiv nicht in der Lage diese Gabe anzuwenden und meinen daher, das können sie nicht. Andere widerrum versuchen diese Gabe zu erlernen durch Techniken, kommen aber an Naturmediums nicht heran und geben zuviele falsche Infos heraus. Klar würde jeder gern die Zukunft vorhersagen können, aber das können letztlich doch nur die Berufenen dazu. Auch ich begebe mich letztlich in eine aberzogene Sphäre wo man die Informationen richtig deuten und extrahieren muss und dazu auch Erfahrung braucht. Seid einfach offen, ich weiß wirklich wovon ich spreche. Ich zum Beispiel habe daher verschiedene Dinge in meiner Jugend angefangen dazu zu lernen, wie Handlesen, Astrologie, Numerologie. So habe ich zunächst als Astrologin gestartet und meine Hellsicht in Beratungen einfließen lassen. Schnell merkte ich jedoch, dass ich wesentlich mehr und umfangreicher bereits in der ersten Sekunde des Gesprächs hereinbekam, als ich gedacht hätte. So war mir dann erst klar, dass ich diese medialen Fähigkeiten tatsächlich immer abrufen kann. Genauso kann ich diese Fähigkeit auch ausblenden und normal leben und mich in Schweigen hüllen. Hotlines nehmen mehr als die Hälfte bis 1/3 und teilweise noch wesentlich weniger des Preises für die Vermittlung und Präsentation zuzüglich Extrakosten wie für Werbung. Damit verdient der eigentliche Berater kaum etwas und kompensiert dies über den höheren Preis. Wenn man also eine Lebensberater privat kontaktiert, fallen die "Zwischenhändler" weg und daher ist dann - zumindest bei mir der Preis deutlich geringer für den Kunden. Win-win Situation also. Zudem kommt hinzu, dass der Kontakt teilweise privater ist und man auch mal nicht die Uhr mitlaufen lässt. Hotlines bergen auch die Gefahr, dass man bei der großen Auswahl trotzdem nicht den aussagekräftigen Berater findet und ein Gespräch nach dem anderen konsummiert. Das verwirrt dann mehr, als dass es hilft, denn jeder Berater hat einen anderen Stil und ggfs. auch andere Ansichten und nicht jeder Kartenleger ist zum Beispiel so treffsicher wie ein echtes Hellsichtiges Medium.